kletterarena.info

kletterarena.info - Klettern im Sauerland - Klettergebiete, Kletterprodukte, Kletterbücher, Kletterkurse

Feedbacks 2020


Klettergebiet:
Kletterroute:
Hillenbergwand
Kommentar:
Lockerer Fels muss sicherlich beräumt werden. Und in einem ehemaligen Steinbruch ist das im Prinzip eine Endlosaufgabe. Wer sucht, der findet. Nur fallen solche Brocken nicht durch einen Windstoß herunter. Bei der Vielzahl an eigenmächtigen Beräumungen mutet es ein wenig seltsam an, dass Erschließer dazu nicht kontaktiert und ein Vorgehen abgesprochen werden, von wegen Umgangsformen. Die Zeit, die Bereiche zunächst abzusperren, wäre vorhanden.
Datum:
8. Dezember 2020
User:
Oliver


Klettergebiet:
Kletterroute:
Hillenbergwand
Kommentar:
Nachfolgend einige Fotos von der Beräumung im Klettergebiet Hillenberg (größere Ansicht durch Anklicken). Zur Sicherung des Klettergebietes wurden Blöcke von ordentlicher Größe mit wenig Aufwand aus der Wand geräumt. Die Fotos wurden den beiden Kletterern Fredrik Teschke und Konstantin Agapov gemacht.

Klettergebiet Hillenberg in Warstein: Felsberäumung an der Hillenbergwand Klettergebiet Hillenberg in Warstein: Felsberäumung an der Hillenbergwand Klettergebiet Hillenberg in Warstein: Felsberäumung an der Hillenbergwand

Klettergebiet Hillenberg in Warstein: Felsberäumung an der Hillenbergwand Klettergebiet Hillenberg in Warstein: Felsberäumung an der Hillenbergwand

Datum:
30. November 2020
User:
kletterarena.info


Klettergebiet:
Kletterroute:
Hillenbergwand - mittlerer Wandbereich
Kommentar:
Zur allgemeinen Information: Der vorgenannte Felssturz war natürlich nicht natürlich, sondern erfolgte manuell. Grund für die Beräumung war der Unfall eines Kletterers in der Route Buena Vista Onsight Club am 18.10., dem kurz vor dem Umlenker - bei bloßer Berührung mit der Hand - unvermittelt ein großer Block entgegen kam. Er konnte das Teil gerade noch soweit beiseite drücken, dass er mit einer halbwegs glimpflichen Verletzung davon kam. Der Block riss ihm, ganz knapp rechts vom rechten Auge auf etwa 10 cm, bis hinab zum Unterkiefer, die rechte Wange auf, so dass er im Krankenhaus behandelt werden musste. Direkt unter ihm war ein weiterer Kletterer in der Wand, über den der Brocken zum Glück hinweg flog und seine ihn sichernde Kletterpartnerin stand glücklicher Weise so nahe an der Wand, dass sie ebenfalls knapp nicht getroffen wurde. Der Verunfallte berichtete von weiteren absturzbereiten Blöcken dort oben. Es bestand also Gefahr für Leib und Leben aller in diesem Bereich kletternden und sich unterhalb am Wandfuß aufhaltenden Personen. Von daher schauten wir uns zu dritt das Ganze sofort am nächsten Vormittag an und räumten in einer ersten Aktion schon mal die gesamten lose aufeinander gestapelten Felsbrocken ab. Die Beräumungsarbeiten in diesem Bereich sind inzwischen soweit abgeschlossen und alle Haken auf etwaige Beschädigungen geprüft. Die Routen zwischen Warsteiner Brauereiweg und Premium Verum können daher wieder beklettert werden, wobei auf einigen Griffen und Tritten allerdings noch etwas Erde und Gesteinsstaub liegt.
Die weiteren notwendigen Beräumungsarbeiten zogen sich dann immer weiter nach links, in die 2. SL der Rampenführe hinüber. Dabei stellte sich heraus, dass die großen, mehrere Meter hohen Schuppen an denen die Route hinaufführt komplett vom angrenzenden Fels abgelöst sind und sich allein mit dem 80er Nageleisen bewegen lassen. Entsprechend problemlos gestaltete sich deren Beräumung und die in diesen Schuppen steckenden Zwischenhaken sind damit natürlich auch abgängig. Aktuell ist der untere Teil der 2. Seillänge vom Warsteiner Brauereiweg (Hangelschuppe ist raus) und die gesamte 2. SL der Rampenführe nicht mehr vorhanden. Wir hoffen, die Nachberäumungsarbeiten und die Neueinrichtung der beiden Routen bis spätestens zum Frühjahr abgeschlossen zu haben. Das gleiche gilt für die derzeit immer noch gesperrten 4 Routen der Käsewand.
Den von Daniel (siehe Beitrag vom 08.11.2020) erwähnten, von wem auch immer markierten Wackelblock in der 1. SL des Warsteiner Brauereiweges habe ich mir bei der Gelegenheit angeschaut. Der Block ist zwar irgendwie verkantet, so dass er bei Benutzung derzeit (noch) nicht heraus rutscht, sicher ist das Teil aber definitiv nicht, da es in einem V-förmig nach außen offenen Spalt steckt bzw. liegt. Zumindest der am Einstieg stehende Sicherungspartner ist erheblich gefährdet, wenn das Ding vom kletternden Partner aus der Wand befördert wird; bei der Größe wird da auch kein Helm helfen. Von daher bleiben nur 2 Möglichkeiten: entweder kontrolliert rausräumen oder mittels Maueranker(n) befestigen. Da DAV und IG Klettern diesbezüglich vertraglich in der Haftung stehen, muss die von dem Block ausgehende Gefahr auf jeden Fall eliminiert werden, der aktuelle Zustand kann und darf so nicht bleiben.
Anmerkung der Redaktion: Fotos der Beräumungsaktion folgen.
Datum:
25. November 2020
User:
Jo Fischer (DAV Landesverband)



Klettergebiet:
Kletterroute:
Kommentar:
Hallo zusammen, zur Info: neuerdings ist das Klettergebiet Lenneplatte in Werdohl gesperrt. Am 07.11. waren wohl zu viele Seilschafften mit zu wenig Abstand am Fels. Konsequenz war ein Polizeieinsatz und daraufhin nun die Sperrung.
Datum:
21. November 2020
User:
J.W.


Klettergebiet:
Kletterroute:
Brauereiweg
Kommentar:
Soll das in Warstein tatsächlich ein natürlicher "Felssturz" gewesen sein oder wurde dort massiv beräumt? Bitte übertreibt es nicht. Am Brauereiweg ist der große Henkelblock in der Querung bereits markiert worden. Der wackelt seit Jahren kontinuierlich und zuverlässig. Falls geplant ist diesen mit grober Gewalt zu entfernen wäre die, mittlerweile schon fast als Klassiker einzuordnende Tour, Geschichte ...
Vielen Dank für das richtige Augenmaß!
Datum:
8. November 2020
User:
Daniel


Klettergebiet:
Kletterroute:
Warsteiner Brauereiweg
Kommentar:
Im hinteren Teil der Wand ist es zu einem Felssturz gekommen. Die Routen 30 bis 33 sind abgesperrt! Gibt es hierzu schon ne Stellungsnahme? Darf der Warsteiner Brauereiweg geklettert werden?
Hierzu eine Info des DAV NRW:
Der Felssturz betrifft insbesondere die Routen Zubringerrampe (der letzte Zwischenhaken der 2. Seillänge ist mit abgestürzt), Buena Vista Onsight Club (der letzte Zwischenhaken vor dem gemeinsamen Umlenker mit der Fragility hat was abbekommen) und die Fragility selbst (Haken und Kette der Umlenkung haben massiv gelitten). Ob die Haken der zwischen Brauereiweg und Warzenpanzer liegenden Routen beschädigt wurden, konnte noch nicht geklärt werden, daher wurde der betroffene Bereich zwischen Brauereiweg und Warzenpanzer vorsorglich abgesperrt. Eine vermutlich notwendige Nachberäumung und Inspektion der Routen soll die Tage erfolgen.
Jo Fischer (DAV Landesverband)
Datum:
3. November 2020
User:
Micha


Klettergebiet:
Kletterroute:
Bereich der Route Premium Verum
Kommentar:
Zur Info, am Hillenberg links neben Premium Verum gab es einen Felssturz! Scheint oben auch immer noch loses Zeugs zu hängen.
Datum:
24. Oktober 2020
User:
Sven


Klettergebiet:
Kletterroute:
Sol Invictus
Kommentar:
in der Route Sol Invictus ist beim vorletzten Zwischenhaken (rotes Plättchen mit Schraubglied) ein relativ loser Untergriff-Block. Gestern war er ohne Werkzeug nicht zu lösen, hat auch für den Clip gehalten, aber ewig wird der nicht mehr machen. Entweder festkleben (noch gehts!) oder rausholen.
Datum:
23. Oktober 2020
User:
Moritz



Klettergebiet:
Kletterroute:
R13 - R16
Kommentar:
Nach einer ersten näheren Untersuchung kann die Sperrung nun auf einen Bereich begrenzt werden. Gesperrt bleibt der Bereich von R13 (Wackelzahn) bis R16 (Listerplatte). Alles andere darf wieder beklettert werden. Es wird allerdings dringend empfohlen einen Helm zu tragen und etwaig lose Felsteile vor der Belastung zu prüfen. Insbesondere am Scharpenbeul aber auch in anderen Gebieten ist ein Ausbrechen von Griffen und Tritten und allgemein Felspartien nie auszuschließen.
Viel Spass und Bergheil beim Klettern :)
Datum:
18. Oktober 2020
User:
Moritz (Felswart DAV Gummersbach)


Klettergebiet:
Kletterroute:
Gesamtes Klettergebiet
Kommentar:
Aufgrund eines Hakenausbruchs im Gebiet Scharpenbeul muss das Gebiet bis zur genauen Lokalisierung und Behebung leider komplett gesperrt werden. Wir werden auf der Homepage der Sektion Gummersbach aktuelle Infos bringen.
Datum:
4. Oktober 2020
User:
Moritz (Felswart DAV Gummersbach)


Klettergebiet:
Kletterroute:
Rechtes Gleis und Linkes Gleis
Kommentar:
Schuppe neben 2. Haken ist gerissen, hat mehrere Millimeter Spiel. Chalkkreuz drauf gemacht; falls ihr die noch fixieren wollt müsst ihr euch beeilen schätze ich. BG, Martin
Datum:
2. August 2020
User:
Martin


Klettergebiet:
Kletterroute:
Gesamtes Klettergebiet
Kommentar:
Am kommenden Samstag, 25.07.2020, wird der Baum (siehe unten) beräumt sowie einige andere Arbeiten erledigt! Aus diesem Grund ist die gesamte Wand an diesem Tag für den Kletterbetrieb gesperrt! Danach steht die gesamte Wand wieder zu Verfügung. Beste Grüße
Datum:
19. Juli 2020
User:
Moritz (Felswart DAV Gummersbach)


Klettergebiet:
Kletterroute:
Käsewand
Kommentar:
Die sogenannte Käsewand musste heute wegen akuter Felsausbruchgefahr bis auf Weiteres gesperrt werden. Eine erste Beräumungsaktion hat bereits stattgefunden. Betroffen sind die Kletterrouten Westfalentraum, Le Gruyère, Was soll der Käse? und Manchego. Die große, abgelöste, splittrige Schuppe über die die Einstiege der 4 Routen verliefen, war dabei sich in ihre Bestandteile aufzulösen und wurde heute nahezu komplett abgeräumt, inklusive der Zwischenhaken, die in ihr steckten. Die vier Routen sind daher nicht mehr kletter- und absicherbar.
Die Arbeiten dürften noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Sobald der Sektor fertig beräumt und wieder eingerichtet ist, erfahrt Ihr es hier. Dank an Nicholas für den Warnhinweis.
Einen schönen und unfallfreien Klettersommer wünscht Euch Jo
Datum:
4. Juli 2020
User:
Jo Fischer (DAV Landesverband)


Klettergebiet:
Kletterroute:
Plattensektor
Kommentar:
In den letzten Tagen hat es in Borghausen einen Baum-Sturz gegeben. Der morsche Baum hängt jetzt im Plattensektor und blockiert auch den Zugang, scheint aber nicht ganz fest zu liegen. Bis zur Beräumung bleibt der Sektor ganz rechts gesperrt. Ab morgen wird das an der Wand auch mit Flatterband gekennzeichnet. Wir melden uns wenns wieder frei ist!
Datum:
25. Juni 2020
User:
Moritz


Klettergebiet:
Kletterroute:
Sittehitzer
Kommentar:
Direkt in der Route "Sittehitzer" hat zur Zeit ein kleiner Vogel sein Nest gebaut. Bitte diese Route und am besten die Nachbarroute "Weg der Harmonie" nicht beklettern.
Datum:
8. Juni 2020
User:
Tina


Klettergebiet:
Kletterroute:
Kommentar:
Ich war die letzten Tage in Scharpenbeul und Borghausen klettern und fände es schön, wenn hier auch die Topos zu den Gebieten aktualisiert würden. Was Scharpenbeul betrifft, sind hier einige Steinblöcke gefährlich locker.
Datum:
27. Mai 2020
User:
René


Klettergebiet:
Kletterroute:
Neue Routen
Kommentar:
Hi, bei schönem Sonnenschein haben wir wieder viele Routen an den Lenneplatten machen können - es wäre super, wenn die Topos aktualisiert werden könnten. Insbesondere der Sektor Lenneplatte hat ja neue wunderbare Routen, die dem Kletterführer nicht vorenthalten werden brauchen :).
Zwischen Routen 1 und 3 sind soweit ich mich erinnere zwei neue Routen. Die hinteren "neuen" Sektoren fehlen zumindest "bildlich" ja noch vollständig. Danke!
Hinweis der Redaktion: Bei so viel Interesse, kümmern wir uns gerne in der nächsten Zeit mal um die Aktualisierung der Topos :)
Datum:
25. Mai 2020
User:
Lukas


Klettergebiet:
Kletterroute:
Kommentar:
Hallo, ich war nun zum zweiten Mal an den Lenneplatten. Ich wunder mich ob andere Kletterer auch das Gefühl haben, dass die Routen in diesem Gebiet allgemein etwas zu schwer bewertet sind im Topo? Die 8- habe ich on sight geklettert, sowie auch alle anderen 7er und 6er im gesamten Gebiet. Sooo gut bin ich doch gar nicht - xD
Datum:
25. Mai 2020
User:
Michael


Klettergebiet:
Kletterroute:
Visite Obligatoire und Nachbarrouten
Kommentar:
Hallo, wir waren gestern im Klettergebiet Scharpenbeul klettern. Hat super Spass gemacht mit schönen Routen. Allerdings sollte man hier und da mal den Fels prüfen. Sind doch arg viele lose, brüchige und lockere Steine in der Wand.
Datum:
22. Mai 2020
User:
Ute


Klettergebiet:
Kletterroute:
Schattenparker
Kommentar:
Ich war gestern mit einer kleinen Gruppe Freunden im Hillenberg klettern und uns ist ein lockerer Umlenker in der Route Schattenparker an der Wästerwand aufgefallen. Es handelt sich um den zweiten geschraubten Haken am Umlenker/Top der Route. Wir haben den Haken dann mit dem Schraubenschlüssel meines Klemmkeilentferners wieder etwas fest geschraubt, aber ich denke das hier auf jeden Fall noch mal genauer geprüft werden sollte. Das habe ich auch schon mal dem DAV Hochsauerland gemeldet :)
Datum:
15. Mai 2020
User:
Frederik


Klettergebiet:
Kletterroute:
Alle :)
Kommentar:
Seit dem 8. Mai 2020 ist das Klettern nach rund zweimonatiger Corona-Kletterpause an den Felsen des Sauerlandes wieder erlaubt und möglich. Wie sind am ersten Wochenende Eure Erfahrungen und Erlebnisse? Klappt das Abstandhalten und ist der Andrang der Kletterer nicht zu groß? Wir freuen uns auf Eure Kommentare und natürlich auch Beschreibungen der gekletterten Routen.
Datum:
10. Mai 2020
User:
Martino

Klettern und Bouldern in NRW, Nordrhein-Westfalen, dem Sauerland
kletterarena.info bei Facebookkletterarena.info bei Instagramkletterarena.info bei Twitter

Buchtipp

Produktvorstellung

Kletterkurse

Felssperrungen
Hillenberg: Sperrung im Bereich der Zubringerrampe , Käsewand und dem Bereich der Route "Bifröst" aufgrund von Routensanierung

Wichtiger Hinweis!
Bitte beachtet beim Aufenthalt in den Klettergebieten den Naturschutz und die allgemeinen Verhaltensregeln.

ISPO 2021

Routen-Feedbacks

Newsletter

YouTube-Kanal


Kletterarena
Copyright © seit 2010, kletterarena.info - Kontakt via E-Mail - Impressum - Intern